Einladung zur Bürgerversammlung

18.05.2022

 

Luftbildausschnitt Wiesfurthstraße

Im letzten Sommer hat der Bürgerbeteiligungsprozess zu der durch die politischen Gremien beschlossenen Anbindung der Wiesfurthstraße an die Andreas-Bräm-Straße begonnen. Hintergrund ist die Einrichtung eines Kindergartens sowie neuer Wohneinheiten und damit ein Anstieg des Verkehrsaufkommens. Im Verlauf der schriftlichen Befragung kamen mehr als 300 Rückmeldungen der Anwohner zusammen. Diese werden nun in einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 2. Juni 2022, 18 Uhr im Viva Event am Klingerhuf thematisiert.

In der Bürgerversammlung sollen die Rahmenbedingungen der Verkehrsanbindung erläutert werden. Dabei werden aufbauend auf den vorliegenden Verkehrsgutachten die Ergebnisse der schriftlichen Bürgerbeteiligung sowie die bisherigen Abstimmungen mit dem Landesbetrieb Straßen NRW vorgestellt, der als Straßenbaulastträger für die Belange der Andreas-Bräm-Straße zuständig ist.

Das Büro BVS Rödel & Pachan aus Kamp-Lintfort war mit der Durchführung der schriftlichen Bürgerbeteiligung beauftragt und stellt den aktuellen Sachstand vor. Vonseiten der Stadtverwaltung stehen Experten des Technischen Dezernats für Fragen zur Verfügung. Eine externe Moderatorin führt durch den Abend.