Ehrung für Feuerwehrleute

28.09.2022

 

Sechs Männer und eine Frau stehen vor Feuerwehrwagen anlässlich Ehrung

Für ihren Einsatz in der Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 sind 13 Feuerwehrleute aus Neukirchen-Vluyn geehrt worden. Die „Feuerwehr- und Katastrophenschutz Einsatzmedaille“ wurde vom Land NRW ausgegeben und war eigens für diesen Zweck gestiftet worden. Landesweit erhielten 62.000 Helferinnen und Helfer von Berufs- und freiwilligen Feuerwehren, Technischem Hilfswerk, Deutschem Roten Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft und Polizei die Medaille.

In Neukirchen-Vluyn wurden die Medaillen im Rahmen der Brandschutztage an den vier Standorten vergeben. In Vluyn erhielten im Mai Jonas Beck, Tom Sauer, Kai Weidmann und Tim Welke Urkunden und Medaille aus den Händen von Landrat Ingo Brohl, Bürgermeister Ralf Köpke und der stellvertretenden Bürgermeisterin Claudia Wilke. Im Juli wurde in Niep Tobias Kranz geehrt. Bürgermeister Ralf Köpke sprach seinen Dank für das besondere Engagement aus. Ebenso dankte er beim Brandschutztag beim Löschzug Rayen am 20. August Christian Buß, Andre Filikowski und Falk Schlüsener für ihren Einsatz. Zuletzt wurden am 10. September in Neukirchen die Feuerwehrleute Stefan Henseler, Marcel Macholz, Lukas Spitalny, David Schade und Tim Schmitz für ihren Einsatz geehrt.

 

Sechs Männer und eine Frau stehen vor Feuerwehrwagen anlässlich Ehrung

Neukirchen: Stefan Henseler, Lukas Spitalny, David Schade und Tim Schmitz.

Mann bekommt Ehrung überreicht

Neukirchen: Marcel Macholz

Sechs Männer stehen vor Feuerwehrwagen anlässlich Ehrung

Rayen: Christian Buß, Andre Filikowski. Es fehlt Falk Schlüsener.

Männer stehen vor Feuerwehrwagen anlässlich Ehrung

Vluyn: Tom Sauer, Kai Weidmann und Tim Welke. Es fehlt Jonas Beck.

Ohne Foto: Tobias Kranz, Niep.

Alle Fotos: Freiwillige Feuerwehr Neukirchen-Vluyn