Das Wasserschloss Bloemersheim wurde 1406 erstmals erwähnt und gehört zu den ältesten historischen Gebäuden im Stadtgebiet. Das Schloss ist heute noch Stammsitz der Familie von der Leyen und beherbergt die Frhr.-von-der-Leyensche Gutsverwaltung Bloemersheim (Obstanbau, Land- und Forstwirtschaft).

Wasserschloss Bloemersheim


Das Wasserschloss Bloemersheim wurde 1406 erstmals erwähnt und gehört zu den ältesten historischen Gebäuden im Stadtgebiet. Das Schloss ist heute noch Stammsitz der Familie von der Leyen und beherbergt die Frhr.-von-der-Leyensche Gutsverwaltung Bloemersheim.

Die Gutsverwaltung ist ein vielseitiger Familienbe­trieb. Er besteht im Wesentlichen aus den Bereichen Landwirt­schaft, Obstanbau und der Forstwirtschaft.

Außerdem pflegt und unterhält die Gutsverwaltung eine vielen Menschen liebgewordene Landschaft, denkmalgeschützte Ge­bäude und alte Höfe.

Die Obstplantagen, bekannt für Ihre Äpfel und Birnen, aber auch Erdbeeren, Süßkirschen, Blaubeeren und Pflaumen, verkaufen ihre Produkte ausschließlich über die Hofläden an der Nieder­rheinallee in Neukirchen-Vluyn (L140) und in Schloss Dyck, Grevenbroich. In der Forst nimmt neben dem Stammholz die Produktion und Di­rektvermarktung von waldfrischen Weihnachtsbäumen und von ofenfertigem Brennholz einen immer größeren Raum ein.

Regelmäßig finden auf Bloemersheim Schlosshofkonzerte und ausgewählte kulturelle Veranstaltungen statt.

 

Kontakt und weitere Informationen

Freiherr-von-der-Leyensche Gutsverwaltung
Bloemersheim 1
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 95920
Fax: 02845 959260
E-Mail: verwaltung@bloemersheim.de
www.bloemersheim.de