Klimaschutz und Umwelt

 

Die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Neukirchen-Vluyn werden gefördert durch die „Nationale Klimaschutzinitiative“.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte  decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:
Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Förderung Klimaschutzmanager

 

Aktuelle Themen und Projekte

 

Klimaschutz-Newsletter

Klimaschutz-Newsletter

Mit dem Klimaschutz-Newsletter startet die Stadt Neukirchen-Vluyn mit der aktiven Werbung für den Klimaschutz in das Jahr 2017.
In regelmäßigen Abständen sollen Projekte aus den Bereichen: Mobilität, Energieeffizienz und Ressourcenschutz sowie Ernährung und Konsum vorgestellt werden, um zum einen den Fortschritt der Stadt und zum anderen die Vielseitigkeit des Klimaschutzes zu dokumentieren.

 

Kostenloser Stromsparcheck im Treff55

Kostenloser Stromsparcheck im Treff55

Energie sparen heißt auch Geld sparen. Wer die Verbräuche seines Haushalts im Auge behält, hilft nicht nur, Ressourcen zu schonen und somit Gutes für die Umwelt zu tun – gleichzeitig kann beim Blick auf den eigenen Energieverbrauch auch bares Geld gespart werden.

Gerade für Haushalte, in denen das Geld knapp ist, gibt es nun ein Angebot, das hilft, dieses Einsparpotential zu nutzen. Das Moerser Arbeitslosenzentrum bietet hierzu ab sofort im Treff55 am Vluyner Platz einen Stromsparcheck für Haushalte mit geringem Einkommen an. Interessierte erfahren hier, wie sie ihre Geräte und Verbraucher so nutzen, dass diese nicht mehr Energie verbrauchen als nötig.

Jeden Dienstag während der Öffnungszeiten des Treff55 stehen zwei Energieberater kostenlos für Fragen zur Verfügung. Im ersten Schritt wird ein Termin vereinbart, zu dem einer der Berater zu Besuch kommt. Im eigenen Haushalt geht es dann ans Eingemachte. Wo stecken Stromfresser? Wieviel Strom verbrauchen Sie? Und wie kann ich meinen Verbrauch senken? Für diese und andere Fragestellungen bieten die Berater konkrete Lösungen. Nach einem Jahr findet ein zweiter Besuch statt, um zu sehen, ob die ergriffenen Maßnahmen Früchte in Form von eingespartem Strom tragen. Das Angebot des Arbeitslosenzentrums ist kostenlos. Und noch besser: Bei Interesse am Neukauf eines energieeffizienten Kühlschranks wartet auf Teilnehmer des Beratungsangebots ein Gutschein im Wert von 150 Euro. Möglich macht die Beratung unter anderem eine finanzielle Unterstützung von Seiten der Sparkasse am Niederrhein.

Ab April soll das Angebot ausgeweitet werden. Dann stehen die Ansprechpartner voraussichtlich täglich für Fragen zur Verfügung.

 

Logo Stadtradeln

Lokalderby Stadtradeln

Alpen, Hamminkeln, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg und Xanten beteiligen sich vom 9. bis 29. September 2016 im Verbund an der Mobilitätskampagne „Stadtradeln“ und suchen die fahrradaktivste Kommune. Aktuelle Informationen und Termine sind auch bei Facebook unter dem www.facebook.com/StadtradelnKreisWesel zu finden.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.stadtradeln.de oder beim Klimaschutzmanager Stephan Baur möglich.

Weitere Infos zu Radtouren und Aktionen folgen.

Stadtradeln

 

Verbraucherzentrale berät zu Photovoltaik und Batteriespeichern

Am 11.06. standen Stephan Baur, der Klimaschutzmanager der Stadt und Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale auf dem Marktplatz an der Hindenburgstraße und gaben den Bürgerinnen und Bürgern Tipps und Anregungen zu den Themen Photovoltaik und Batteriespeicher.

Verbraucherzentrale berät zu Photovoltaik und Batteriespeichern

 

Rückblick Klimawochen

Logo Klimawochen RUHR 2016

Die Klimawochen RUHR 2016 sind eine Aktion des Regionalverbands Ruhr, die zurzeit die Aufmerksamkeit auf Themen rund um den Klimaschutz lenkt. Mit insgesamt 250 Veranstaltungen in allen 53 Kommunen des Ruhrgebiets werden  neue und effiziente Technologien, ressourcenschonende Produktionsweisen und Prozesse sowie zukünftige Lebensstile vorgestellt, die für eine nachhaltige Welt von herausragender Bedeutung sind.

Der Kreis Wesel gab hierzu am 02. April den Startschuss. Mit dem Tesla als Staffelstab stand das Thema Elektromobilität im Kreis Wesel im Vordergrund der Klimawochen.

Die Stadt Neukirchen-Vluyn setzte dabei auf bereits bekannte Veranstaltungen, um zu zeigen, dass Klimaschutz nicht neugedacht werden muss, sondern in bestehende Strukturen nahtlos hinübergeht.

Die Mobilitätsshow, die Pflanzung des Baum des Jahres, das Unternehmerfrühstück mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz sowie die Vorstellung des Films „Power to Change“ waren Aktionen die in und um Neukirchen-Vluyn stattfanden.

Mobilitätsshow: Der Tesla wird als Staffelstab symbolisch von Kamp-Lintfort an Neukirchen-Vluyn übergeben

Mobilitätsshow: Der Tesla wird als Staffelstab symbolisch von Kamp-Lintfort an Neukirchen-Vluyn übergeben