Die evangelische Dorfkirche in Neukirchen prägt das Bild des Dorfkerns. Ihre Ursprünge gehen bis auf das Jahr 1230 zurück.

Dorfkirchen in Neukirchen und Vluyn

 

Dorfkirche Neukirchen

Die Anfänge der Dorfkirche gehen bis auf das Jahr 1230 zurück, als nachweislich bereits ein Pfarrer im Dorf ansässig war. Der zunächst einschiffige Sakralbau wurde als „neue Kirche“ des Kirchspiels Repelen erbaut und gab dem Ortsteil seinen Namen. Die ursprünglich dem heiligen Quirin geweihte Kirche wurde 1580 evangelisch reformiert und dient bis heute der evangelischen Gemeinde als Sakralraum. In dieser Zeit wurde das Gotteshaus auch um seine Seitenschiffe erweitert.


Im Ortsteil Vluyn wurde 1482 die St. Antonius-Kapelle urkundlich erwähnt, die heutige Dorfkirche in Vluyn.


Dorfkirche Vluyn

Im Ortsteil Vluyn wurde 1482 die St. Antonius-Kapelle urkundlich erwähnt. Nach der Reformierung der Grafschaft Moers im Jahr 1580 wurde sie zur evangelischen Dorfkirche und ist seit 1614 selbständige Pfarre. Teile des Glockenturms stammen noch aus dem 15. Jh. Die Saalkirche wurde im letzten Jahrzehnt aufwendig restauriert.