Richtfest für das neue Feuerwehrgerätehaus

21.03.2018

 

Im September wurde der offizielle Spatenstich begangen, am Dienstag feierten die Freiwillige Feuerwehr, die Stadt Neukirchen-Vluyn und die am Bau beteiligten Unternehmen das Richtfest am neuen Feuerwehrgerätehaus Neukirchen.

Die fünf Kameradinnen und 51 Kameraden des Löschzugs Neukirchen blicken bereits freudig auf den Sommer. Voraussichtlich im August werden sie zusammen mit fünf Fahrzeugen ihr neues Zuhause beziehen können. Das neue Gerätehaus, dessen Bau 2015 durch den Rat der Stadt Neukirchen-Vluyn beschlossen worden war, bietet dann bis zu 65 Personen Platz. Es verfügt unter anderem über Schulungs-, Besprechungs- und Bereitschaftsräume, eine Küche, Lagerräume und eine Kleiderkammer. Das Bauprojekt mit einem Gesamtvolumen von unter 3 Millionen Euro liegt gut in der Zeit. Die Nachricht über die Fertigstellung des Dachstuhls erreichte die Verantwortlichen kurzfristig, sodass die Einladung zum Richtfest schnell auf den Weg gebracht werden musste und nur wenige Tage später gefeiert werden konnte.

Bürgermeister Harald Lenßen und Stadtbrandinspektor Lutz Reimann würdigten den entstehenden Bau, der mit seiner im Vorfeld intensiv diskutierten Fassade und der allgemeinen städtebaulichen Einbindung ein „Schmuckkästchen“ sein wird, woraufhin Zimmermann Peter Heußen seinen Richtspruch sprach. Knapp fünf Jahre nach Fertigstellung des „Kombibaus“, in dem neben dem städtischen Baubetriebshof auch der Löschzug Vluyn eine neue Heimat fand, freuen sich nun die Neukirchener Feuerwehrmänner und –frauen, ihr neues Gerätehaus schon bald beziehen zu können.