Neue Wärmeleitung unter der Niederrheinallee

04.05.2017

 

ENNI Energie & Umwelt Niederrhein

Die ENNI Energie & Umwelt (ENNI) arbeitet mit Hochdruck daran, das Fernwärmenetz in Neukirchen-Vluyn für die Zukunft zu rüsten. Seit dessen Übernahme vor drei Jahren hat das Unternehmen bereits 1,5 Kilometer der maroden Leitungen ersetzt, baut aktuell eine neue Heizzentrale auf dem Niederberggelände  und wird nun auf der Niederrheinallee aktiv.

Hier muss die ENNI auf dem Teilstück zwischen der Roosenstraße und dem Zubringer zur Lintforter Straße die Rohre auf rund 120 Metern Länge austauschen. „Da es sich hier um unsere Hauptzuleitung von der Station an der Niederrheinallee handelt, sind die Arbeiten entsprechend aufwändig“, erklärt Horst Marganus als Baustellen-Beauftragter der ENNI.

So muss die ENNI zunächst eine oberirdische Ersatzleitung bauen, über die sie ihre Wärmekunden weiter versorgt. „Erst dann können wir die marode Leitung heraustrennen und ersetzen.“ Die Arbeiten beginnen am Montag, 8. Mai, und dauern voraussichtlich sechs Wochen. In dieser Zeit gilt für die Autofahrer entlang der Baustelle Tempo 30.

Da die Wärmeleitung unter dem Radweg liegt, gibt es auch Einschränkungen für die Radfahrer, die in Richtung Lintforter Straße unterwegs sind. Für sie richtet die ENNI eine Umleitung über die Roosenstraße und den gegenüber der Dickschenstraße beginnenden Radweg ein. Die Verkehrslenkung und die Maßnahme hat die ENNI im Vorfeld wie immer mit der Stadt Neukirchen-Vluyn abgestimmt. „Da hier viele Schulkinder auf dem Weg zum Schulzentrum unterwegs sind, bitten wir die Autofahrer um besondere Vorsicht“, so Marganus.