Bürgermeister verleiht Ehrennadel an vier Neukirchen-Vluyner

23.06.2018

 

Bürgermeister verleiht Ehrennadel an vier Neukirchen-Vluyner

In der Kulturhalle, genauer gesagt im Museum, verlieh Bürgermeister Harald Lenßen gestern vier Neukirchen-Vluynern die Ehrennadel der Stadt. Die Auszeichnung wird gemäß einer Richtlinie Menschen verliehen, die „besondere Verdienste um die Stadt und ihre Bevölkerung erworben haben“. Die Neukirchen-Vluyner Politik, in diesem Fall der Haupt- und Finanzausschuss, hatte im März über die Verleihung an vier Menschen entschieden, die sich ehrenamtlich in ganz unterschiedlichen Bereichen engagieren.

So setzt sich Waltraud Gaffi seit über 25 Jahren im Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes ein, hilft bei der Arbeit der Kleiderkammer und organisiert die Blutspendetermine in Neukirchen-Vluyn. Kriemhild Gattwinkel engagiert sich in unterschiedlichen Gremien des Neukirchener Erziehungsvereins, des ökumenischen Flüchtlingskreises und der Lokalen Agenda 21. Anneliese Kutsch und ihre Arbeit ist wahrscheinlich insbesondere den Menschen in Neukirchen bekannt. Seit 40 Jahren arbeitet sie im dortigen Heimat- und Verkehrsverein mit. Insbesondere die beliebten Mundartabende wären ohne sie nicht denkbar. Bruno Schrade setzt seine Freizeit in der Kirchengemeinde St. Antonius ein. Der Bau des Gemeindezentrums, die Instandhaltung der Immobilien der Gemeinde oder das Aufstellen eines Heiligenhäuschens lagen und liegen ihm bei seinem Einsatz am Herzen.

Bürgermeister Harald Lenßen verlieh den vier Ehrenamtlern am Donnerstagabend die Ehrennadel. In seiner Rede hob er immer wieder den Stellenwert des Ehrenamtes für das soziale Miteinander in Neukirchen-Vluyn hervor. Ehrenamtlicher Einsatz werde durch die Stadt nicht nur in Form der Ehrennadel sondern auch durch die Ehrenamtskarte gewürdigt, die engagierten Neukirchen-Vluynern Vergünstigungen in zahlreichen Einrichtungen ermöglicht. Auch dass ehrenamtlicher Einsatz nicht ohne den Rückhalt im familiären Umfeld und im Freundeskreis möglich sei, betonte der Bürgermeister, bevor der Abend bei einem gemütlichen Imbiss und interessanten Gesprächen ausklang.